mgvlogo
Home Aktuelles Kontakt Impressum  

Aktuelles
Sängerfahrt Rom 2011
Termine
Der Verein Heute
Hörproben
Die Geschichte unserer Fahne
Der Verein Damals
Chorleiter
Das war 2018
Bilder
Chorforum
Übersicht
Archiv
Vergangene Jahre
Das war 2017
Das war 2016
Das war 2015
Das war 2014
Das war 2013
Das war 2012
Das war 2011
Das war 2010
Das war 2009
Das war 2008
Das war 2007
Das war 2006
Das war 2005
Das war 2004
Bilderarchiv
Wankum 2006
Morgenkonzert 2006
Bootstour 2006
WM 2006
Vatertagstour 2006
Weihnachtskonzert 2005
Nikolausfeier 2005
Cäcilienessen 2005
Skatturnier 2005
Morgenkonzert 2005
Sängerfahrt 2005 Serie 2
Sängerfahrt 2005 Serie 1
Nuppes Oktoberfest 2005
Grillabend 2005
Geburtstag Frau Bröckskes 05
Vatertagstour 2005
Jahreshauptversammlung 2005
Apre-Weihnachtskonzert 2004
Cäcilienessen 2004
Ehrung Dieter Heyer 2004
Vorstandarbeit 2004
Schützenfest 2004 Video
Schützenfest 2004 1
Schützenfest 2004 2
Schützenfest 2004 3
Prag 2003
Vatertag 2003
Reisebericht
Bilder *Neu* 1
Bilder Teil1
Bilder Teil2
Bilder Teil3
Bilder Teil4
2005 Oktober
2005 September
2005 Agust
2005 Juli
2005 Juni
2005 Mai
2005 April
2005 März
2005 Februar
2005 Januar
2004 Dezember
2004 November
2004 Oktober
Impressum
Datenschutzerklärung
 


Donnerstag 31.3.05

so

bin endlich noch mal ins net gekommen.

also wo war ich??? ach ja. ich war bei den rennen. war absolut genial. hab

da eine australische Familie kennengelernt. Alles so harley Fans. hab mich

da ganz wohl gefuelt. die haben sich richtig um mich gekuemmert, und mich da nicht alleine rumziehen lassen. Die ganze sache hatte ein bisschen was von der love Parade. ich bin einfach im Park irgendwann eingepennt fuer ne halbe stunde. Aber die rennen waren absolut genial. ich kannte zwar keinen

einzigen fahrer oder was auch immer, aber di maschienen die die hatten,

waren einfach der Hammer. Im grossen und ganzen, war das aber ein Wettkampf: Holden vs. Ford. ich glaube am ende hat ein Holden gewonnen. (zur erinnerung: Holden = Opel)

Abends war da noch ein richtig geiles Konzert mit ein paar Bands. wo ich

wiedermal keine von kannte. Aber die Stimmung war einfach nur genial. bin

auch nach langer zeit mal wieder an ein bisschen Pogo geraten, was so

richtig gut tat. Aber auch dieser tag ging relativ frueh zuende. und so hab

ich mir das erstbeste taxi geschnappt und bin zum Hostel zurueck.

Mika war am naechsten moregen sehr nett. Da ich mich nciht bewgt habe, als

der mich wachruetteln wollte, hat der sich gedacht:"Lassen wir den einfach

mal liegen". war ganz gut. konnte ich bin 9 uhr pennen. dann hat Mario

angerufen (der iataliaener fuer den ich gearbeitet habe) und hat gefragt ob

ich nicht Dienstag arbeiten koennte. KOnnte ich nicht. Aber da mein Auto

schon weg war hab ich dem einfach mal angeboten, dass ich heute kann. hatte ich wenigstens keinen verdienstausfall.

Den rest der Woche ist eigentlich nicht so viel spektakulaeres passiert.

Dirk ist nach Tasmanien abgehauen, wir sind nicht mehr ganz so viele

deutsche, die Japaner werden mir immer suspekter und Mika hat eindeutig

genau so einen am Sender wie ich. Das bringt mich auf die Situation meiner

Arbeitsgruppe beim Aepfelpfluecken. Ich arbeite mit 4 anderen zusammen.

einem Absoluten balla Finnen (mika) einem farbenblinden Ossi (Martin), eine

Iren, der Kontakte zur IRA pflegt (Sean) und einem red Bull abhaengigen

Hollaender (Ron) was fuer eine Kombo. Im grossen und ganzen vertreiben wir uns seit 3 wochen die Zeit, Witze ueber andere zu machen. Martin hat mal aus versehen (so sagt er) einen mit nem Luftgewehr angerschossen, was reichlich grundlagen gibt und ist Rot gruen Farbenblind, was hervorragend ist, wenn man rote und gruene Aepfel pfluecken muss. Sean ist der aelteste, Mika dient immer als ausweicher, wenn ein Witz kommt der nicht  Nationenbezogen ist. Und dann haben wir natuerlich noch deutschland - Holland. Auf martin und mich kommen reichlich deutwchen Witze. Also unsere neigungen zum erobern und die aeusserst erfolgreiche "damen" olympia mannschaft der DDR. (Schlagwort: ostdeutsche Diskuswerferin). Also bei uns ist immer was los. Ostern hatten wir wenigstens meistens frei. war sogar samstag in der Kirche. Sonntag hab ich am Strand auch ein sehr nettes maedel aus Litauen kennengelernt. Valda. Das lustige an der sache war, dass die total ueberrascht war noch nen anderen deutschen zu treffen(die wohnt seit 4 jahren in Frankfurt). Aber man kann diesen gedanken als backpacker nicht ganz nachvollziehen, weil hier alles von deutschen ueberflutet ist. Hat sich aber alles aufgeklaert. die ist erst 8 tage hier und hat seitdem nur bei ihrer tante an nem Vorort gewohnt. Ausserdem ist die gar kein backpacker, sondern nur Tourist.

einer der groessten knaller kam aber am Montag. hab einfach mal ein paar sms an andere leute geschickt. daraufhin hat Veronika (siehe Britz Zeiten in

Sydney) mich angerufen um sich mal zu erkundigen wie es mir denn so geht.

haben dann spontan mal festgestellt, dass wir alle in Adelaide sind. haben

uns dann noch am selben Abend getroffen uns was bei denen im Hostel

rumgehangen. fand ich sowas von lustig.

ich hab auch meine ersten Koalas gesehen. gut. der erste hatte ein kurzes

aber erfolgloses leben als Geschwindigkeitshuegel gefuehrt, aber die anderen

2 hingen richtig, wie man das von den Fotos kennt, schlafend in

irgendwelchen Astgabeln. Die Viecher pennen 23 Stunden am tag. warum hat man die Koalabaeren genannt und nicht Studentenbaeren.

Ich bekomme garde einen netten Spruch von Mika mit. Der hat ueber die wechselnde einstellung zu frauen im zunehmendem alter geredet. Zitat: "ich

finde es mittlerweile schoener morgens aufzuwachen und wen zum reden zu

haben, anstatt einfach nur so schnell wie moeglich wegzurennen" Also der

kerl hat echt einen Wahnsinnigen Vorrat an bloeden Spruechen. da kann ich

noch was lernen.

 

 

Hallo Daniel, hallo liebe Leser.

Ein schönes Osterfest an alle !!

 

Als besonderes "Ostergeschenk" habe ich es heute geschafft

eine Auswahl der Bilder ins Netz zu stelle, leider war es aufgrund

der Menge nicht möglich alles zu veröffentlichen.

 

Viel Spaß beim Ansehen. Hier geht es zu den Bildern.

 

Mittwoch 21.3.05

So. hab ja ewig nichts mehr geschrieben, dabei gibt es so viele tolle Dinge zu berichten.

Also erstens hab ich momentan 2 Jobs. Ich arbeite ab und zu prival fuer einen Italiaener, der derne Rueckenprobleme hat aber grade ein haus baut. jetzt braucht der einen, der fuer den die ganzen Arbeiten erledigt die man sonst selber gemacht haette. Also nen alten Zaun einreissen und so spaesse. Wirkt ab und zu ein wenig komisch, wenn der mich ruft, damit ich die Bohrmaschiene hochhebe und wegbringe. Aber wen stoerts?? mich nciht. ich werde dafuer bezahlt, also mach ich das und die arbeit ist auch noch wesentlich abwechslungsreicher als Aepfelpluecken. Ich hatte heute auch den gefaehrlichsten Arbeitstag in meinem Leben. Ich hab binen 2 Stunden 3 Redback, 2 whitetail und 2 unidentifizierte Schlangen in dem holzstapel gehabt, den ich zersaegen sollte. Aber ich lebe noch.

Donnerstag war hier St.Patricksday. Muss natuerlich gefeiert werden. wir sind mit der ganzen truppe vom Hostel in so nen irish Pub gezogen und hab irish gefeiert *g*. Dummerweise konnte ich nicht so lange bleiben, weil ich Samstag arbeten musste, war aber trotzdem schoen.

Von Donnerstag bis Sonntag war hier in Adelaide auch ein grosses Motorsportevent. Clipsal500!! Ich hab keine Ahnung was das genau war oder wer da faehrt. Aber mit 60$ pro Ticket am Sonntag (was der einzige Tag war an dem ich konnte) war mir zu viel. Aber wir hatten so nen Track-Marshall bei uns im Hostel wohnen. hab mich einfach was mit dem unterhalten ueber Formal eins und so. irgendwann hat der mich gefragt ob ich nciht zu den Rennen gehe. hab ich gesagt: wuerde ja gerne, is abba zu teuer. Meinte der: kein Problem, wann willst du denn??*fg* hat der mir mal eben ein 60$ Ticket geschenkt, das mich auch zu dem Konzert am ende zulaesst. fand ich extrem cool.

Samstag war ich glaube ich in 6 Kneipen. die vorlezte war echt fatal. Ich meine, ich hab wirklich nicht viel getrunken. Aber da war so ne AC/DC fete, so mit Coverband und allem. Jedenfalls habe die irgendwann Pause gemacht. per zufall haben die mitbekommen, dass ich aus Deutschland war. Der Drummer von denen war aus Moenchengladbach also vor 30 jahren mal. na jdefalls hab ich mich dann mit dem unterhalten und die haben Haufenweise Bier bekommen. konnten die natuierlich nciht alle alleine Trinken. Ich helf ja gerne *g*. Im spaeteren verlauf der Abends hab ich mir dann mal gedacht: Holst du mal ne Runde. hat sich dann rduziert auch den Drummer und mich. Ich also zu Theke, 2 VB geholt. Wollte zurueck, da rennt so ein Arsch in mich rein und ich hab dem das ganze Zeug natuerlich ueberal hin. War der total sauer und wollte mir ans leder, das haben aber andere gesehen und haben den Typen das angeschnautzt. das hab ich dann genutzt und hab mich aus dem Staub gemacht in die Kneipe gegenueber auf den Balkon. keine 10 minuten spaeter hat da die Luft gebrannt, weil sich ca 20 leute gepruegelt haben. Zum Glueck habe ich festgestellt das es nur anteilig meine Schuld war. Die Jungs die sich da naemlich gegenseitig angemacht haben, waren 2 "Gangs" die sich auf den Tod nicht abkoennen und schon den ganzen Abend nur auf nen Grund gewartet haben zu zu vermoppen. ich war also nur ein tropfen auf den heissen Stein, das waehre auch ohne mich rund gegangen. na egal.

Sonntag hab ich es dann geschafft mich schon um 8 aus dem bett zu schaelen, weil ich ja zu den rennen wollte. ich also aufgestanden und wieder umgefallen. Aber so ein Fehlstart kann mich ja nicht schocken. Als ich in die kueche gegangen bin, hab ich mich direkt mal gefreut das ich fitter war als die anderen. Mika (der Finne mit dem ich Aepfel pfluecke) hat verzweifelt versucht ne trockene Scheibe Brot zu essen. "Wenn man auf den Wellen des lebens reitet, gibt es nur eine Moeglichkeit zu ueberleben. Oben bleibe!!!" hab ich mir gedacht und hab die letzte Dose bier aus dem kuehschrank zum Fruehstueck gehabt. Bis auf nen Hot Dog und 2 Flaschen wasser hat sich mein Speiseplan auch nicht wirklich geandert bis 10 uhr Nachts.

Nach dem "fruestueck" bin ich dann mal in die richtung gezogen wo ich die Rennen vermutet habe. hab mich dann einfach an ne andere Gruppe rangehangen, die wie Rennfans aussahen und bin zum Kurs gegangen.

Ich mach mal pause, weil ich ich schon 2 Stunden im netz bin und nicht genug cash mithabe fuer die 3.  

 

Dienstag 15.3.05

Gibt eigentlich nicht so viel tolles zu berichten. will mich nur noch mal melden, dass ich nicht verschollen bin. Ich arbeite immer noch auf der Apfelplantage und im Hostel ist immer noch deutschenalarm. Ich hab ein paar interresante angebote gesehen zum mitgenommen werden nach Perth, aber das sind auch auch alles deutsche, wo ich gar keine Lust zu habe. muss ich noch was warten, bis mal ein fremder da runter will. Aber ich liebaeugel hier schon mit nem eigenen Auto. ein Ford Falcon. schoenes Teil, aber  ich werde mal warten wie sich meine Finanzen zusammensetzen, wenn ich hier weg will. Abernds bin ich seit neustem nicoht mehr unterwegs, sondern sitze gemuetlich draussen am Hostel mit den anderen und haeng da einfach nur rum. ist auf dauer billiger. na egal. Ich mach mir mal was zu essen. bis denne

 

Samstag 12.3.05

OK. was gibt es spannendes zu berichten. Ach ja. war eben am Strand und da hat sich wieder einmal was ereignet, was einem wohl kaum in Holland an der Kueste passiert. Auf einmal wurden alle rettungsschwimmer ganz aufgeregt und alle mussten aus dem wasser. Gab ne haisichtung so 100 meter von der Stelle weg, wo ich 5 MInuten vorher noch gemuetlich geplanscht habe. Ok. haie hab ich schon gesehen. so ein halben meter grosser is mal an mir vorbeigezogen. aber wir reden hier von einem 7-8 Fuss grossen Tier.

Das wiederrum bringt mich wieder mal zu einem Einschub, der eigentlich kein datum hat. Ich habe mittlerweile mit Freude festgestellt, das mein Englisch gar nciht so schlecht ist. ich bekomme von vielen Leuten zu hoeren, dass ich fuer einen Auslaeneder sehr gutes Englich rede. Freut mich ja. Aber mittlerweile bekomme ich richtige probleme mit dem deutsch. Also der Sprache. dass ich Gramatik und Rechtschreibung nicht so ganz beherrsche ist ja kein geheimnis. Aber mittlerweile fange ich wirklich schon an in Englisch zu denken und einzelne Satzteile in Englisch zu sagen, weil es einfach einfacher ist, als deutsch. Find ich fazinierend. Genauso ist es auch mit masseinheiten. Ich messe nicht mehr in metern oder Litern, sondern in Fuss, Inch, Pint, gallonen und so weiterobwohl die hier eigentlich schon die Laengeneinheiten von Meilen auf Kilometer umgestellt haben. So langsam lebe ich mich hier sprachlich und so richtig ein.

Aber in unserem Hostel ist das Englisch sprechen wieder ein Problem. da sind fast nur Deutsche. Also wir habejn draussen 2 Tischreihen a 2 Fische. eine ganze reihe ist von Asiaten belegt (das sind die einzigen die noch Haeufiger sind als deutsche) 1 Tisch oder 2 fuer deutsche. Die paar hollaender uynd der Finne die dann noch ueber sind gehen einfach unter. Aber wir haben alle spass. auf der Arbeit rede ich ja wieder englisch. Hatte innerhalb von 3 tagen 3 Jobs. Am, Mittwoch hab ich mit Mika (der Finne) ein paar Moebel fuers Hostel geschleppt. 2 Stunden insgesammt. dafuer haben wir dann 2 Gratisnaechte im Wert von 44$ bekommen. Donnerstag war ich weintrauebn pfluecken. war nicht so witzig. Dafuer kam Abends Ronald (der uns zur arbeit gafahren hat) in unser Hostel und hat Mika und mich gefragt ob wir nciht morgen lieber Aepfel pfluecken wollen fuer 10$ die Stunde. haben wir natuerlich ja gesagt. War auch viel besser die Arbeit. wir waren nur zu fuenft. Mika 2 Nadins (auch deutsch, welche ueberraschung) Ronald (holland) und meiner einer. Waehre wirklich cool gewesen, wenn ich nicht tierisch verdauungsprobleme gehabt haette. Na egal. Auf jeden fall ist der Job sicherer als wein ernten, weil das nur 2 oder 3 mal die Woche ist.

Bill und Aenn sind auch in Adelaide angekommen. muessenw ir mal sehen was wir heute mit denen schoenes machen. ich denke mal wir machen einfach eine beliebige Kneipe unsicher, oder ich werde mich wieder in eine Disko verfrachten.

Bin jetzt auch wieder weg. sollte mir mal das Salz abduschen und ich hab Hunger. bis denne ma.

Ach ja. ich brauche musik. wenn einer eine schoene MP3 cd hat, bitte einer belibigen person geben die die bei mir zuhause abliefern kann. ich dreh hier durch ohne vernuenftige Musik. danke im vorraus. Aber nur MP3 bitte

 

Mittwoch 9.3.05

ok. hier wie versprochen der naechste teil. ich schreibe nicht so oft, weil

2$ pro 15 minuten is schon recht happig finde ich. Na auf jedenfall bin ich

am Donnerstag gut in Adelaide angekommen. Die Hostelsuche hat sich hier

recht einfach gestalltet, weil am Bahnhof einer stand, der Werbung fuer sein

Hostel gemacht hat. klang recht gut. Gratis fuehstueck, gratis abendessen

und gratis reis den ganzen Tag videothek un alles, recht Citynah. und der

hatte nen Bus mit dem man gefahren wurde. also, keine lange suche: das

nehmen wir. Haben uns dann auch flott eingecheckt und sind dann was durchj

die Stadt gelaufen. Da es aber schon was spaeter war, haben wir nicht mehr

so viel gesehen, weil; die ganzen shops am schliessenwaren. wir haben dann

einfach nur nen ruhigen im Hostel gemacht, wo wir 2 nette deutsche maedels

kennengelernt haben. Ilka und Ann-Kathrin. Ilka ist sogar aus Duesseldorf.

fand ich ja voll toll mal wen zu treffen der auch Alt trinkt, wenn

vorhanden. Na jedenfalls is Dirk dann um 8 in die Haia abgehauen und ich hab mit Ilka noch bis ca. 1 uhr nachts draussen gesessen. hab ich die 43 wach sein auch noch hinbekommen. aber dann bin ich auch mal  ins bett, weil ich doch recht geschlaucht war. Morgens haben wir uns dann rausgequaelt um mal nen intensiveren Stadtbummel zu machen. Wir sind bis zum ersten grossen Internetcafe gekommen, wo wir auch prompt 12$ oder so verzockt haben und so. Aber das Musste einfach mal sein. da ja freitag war, haben wir uns gedacht, heute muessen wir eigentlich mal was machrn. Haben dann wieder nur den ganzen Abend im hostel rumgehangen, was sicher auch guenstiger war. samstag hatten wir nen ganz kulturellen. Zuerst waren wir in der Buecherei in einer Ausstellung ueber die geschichte einer Australischen

Kricket-legende. Hab ich nie was von gehoert. Dann noch in ne Ausstellung

ueber die Entwicklung der Kartografie Australiens. das war sogar

einigermassen interresant, wo die ganzen Entdecker gelandet sind und so, wie viele bei den ersten Expeditionen gestorben sind oder sonst wie erfolglos

waren (nahezu 100%). War abba recht cool. Und dann Sind wir ins South

Australia Museum gegangen. Eine riesige Ausstellung ueber Inselvoelker um

Australien und neuseeland. Dann gabs noch ne Sammlung ausgestopfter Tiere aus der ganzenWelt. Im richtigen Museeum gabs dann: Aboriginalkunst und Geschichte, South Australias uns Adelaids Geschichte, Flora und Fauna

Australiens, Eine Sammlung von Fossilien inclusive einem T-rex Schaedel und

dem 2 groessten Gold Nugget der Welt. Dazu noch allen moeglichen anderen

Kram. Leider war Fotografieren verboten. Nach dem Kulturschock waren wir

lecker bei Italiaener essen. UND: Ich wurde mit selbst fuer mich voellig

neuen Theorien und Schwachsinn ueberrascht. ich glaube Dirk ist ein

naturtalent auf dem Gebiet. Als erstes machte er mich mit der theorie des

Knochenlosen hasens vertraut. eine wirkliche revolution un der

Nahrungsindustrie, weil hase ja immer so viele Knochen hat. Fand ich

wirklich fazinierend. Aber die groesste Inovation die noch aussteht ist ja

der, Achtung!!!: "Belaubte mensch". Was fuer eine Idee. Menschen muessen

nicht mehr essen, sondern koennen nahrung in form von Wasser und

Photosynthese zu sich nehmen, Is halt nur bloed, wenn gruen aus der Mode

kommt. Aber man haette Moeglichkeiten....ungeheuerlioch. alleine wie sich

die Sexualitaet weiterentwickeln wuerde. Aber ueber die Idee der

Seelentransformnatieon erzaehle ich eih anderes mal. jetzt geh ich an den

strand.

 

 

Freitag 4.3.05

Da bin ich wieder, diesmal wieder aus ner richtigen Stadt. Adelaide in south Australia. Is ne total schoene Stadt hier. relaxt und nicht so hektisch wie Sydney. Aber dazu spaeter. Muss erstmal was vom letzten Wochenende erzaehlen. also freitag den Haraschnitt hatte ich ja schon. Wir sind also von Grifith aus, wo ich im internet war weiter nach Caratool (oder so aehnlich) zu den Pferderennen. Man muss ich das Kaff mal so vorstellen. 99 Einwohner, eine Post, Polizei, kneipe und nen imbiss. Das is alles. Ach ja und 2 Kirchen. Und an diesem Samstag und Sonntag waren da 3500 bis 4000 Leute. da war was los. Wahnsinn. eine riesige Autoschlange (75% Pick up's) war auf dem weg zum Parkplatz der auch fuer diese Masse an leuten ausgelegt war. Sobald das Auto geparkt war, haben sich die Fahrer die Bierdosen aufgerissen. der Rest war schon lange dran. Von da aus dem mit dem shuttelservice zur rennstrecke. Is glaube ich das erste mal im Leben, dass ich auf ner rennbahn war. hab natuerlich auch prompt 30$ in 2 rennen verspielt. Wir waren leider zu spaet, daher haben wir nur die Haelfte der Rennen mitbekommen. War aber cool. Ueberall froehliche Menschen, Es wurde gefeiert, gelacht, spass gehabt,, getrunken usw.. Die Maedels sahenm alle aus als ob die grade auf nen Ball gehen, so mit Abendkleid und Stoeckelschuhen und die Jungs im T-shirt kurzer Hose, als ob die grade vom Strand kommen Einige waren auch verkleidet als was auch immer. Absolut unwirklich alles. Zwichendrin waren auch die Jackaroo und Jillaroo rennen, Also jungs und Maedels lieferten sich ein rennen. hab leider nicht mitgemacht. mist. Egal. war abba cool. Nach denn rennen spielete da noch ne Band fuer so 2 Stunden. Saucool. von da aus dann mit dem Bus zurueck nach Caratool. da ging die Fete dann los. wir haben fuer unsere 3 Mann Truppe 56 Dosen bier eingeplant. war natuerlich zu wenig. Aber gluecklicherweise waren von der Farm 20 Leute bei den rennen, die alle noch Nachschub mitgebracht haben. Sowas hab ich noch nie gesehen. Pickups die nur Kuehlboxen mit Bier auf der ladeflaeche hatten, einer war besonders Clever und hatte nen ganzen Anhaenger voll mit Kartons voll mit VB (VIctoria Bitter(bier)) und hat den ganzen Krempel in 20 minuten Verkauft. Da gab es Grillbuden und alles moegliche. Aber Bier in der Kneipe triklen konnte man vergessen. Voll scheisse. man musste sich draussen BIermarken Kaufen, konnte reingehen, sich ne dose kaufen und nusste wieder raus. voll aetzend. haben wir zum glueck nur einmal gemacht. Na jedenfalls sind wir denn gegen 3 oder 4 in die Schlafsaecke. Ich hab mich irgendwo abseits der autos in die Pampa gehauen. War aber nciht so erholsam. ich hab zwar von dem trubel nix mitbekommen aber es sind andauernd irgendwelche leute gegen mich getreten die Pinkeln mussten und ich lag auf dem Weg zum Gebuesch. irgendwann wurde ich von einem Lauten Schrei war. das war Bill (der freund von Ann). Er ist beim Pinkeln umgefallen und hat sich im Stacheldraht verfangen. Lustig. Ich bin nur einmal umgefallen beim ueber die Mauerspringen und bin mit der Flachen hand auf nem Dornengebuesch gelandet. Aua Aua. hab 15 Minuten mit der Pinzette da gesessen und Spliter rausgepult. Morgens um 7 bin ich jedenfalls wieder aus der Tuete raus um mir den Spass am morgen anzutun. hab mir eine Flasche Wasser geschnappt die ich, Clever wie ich bin, bereitgelegt hab und bin dann durch die Gegend gezogen. Das krassetste war, als ich an so ner 40 Mann Truppe vorbeigelaufen bin. Da bruellt einer: "hey!" gwht zu seinem Auto, holt sein Gewehr raus, ballert 2 mal in die Luft schreit: "Aufstehen! Bierzeit!" und macht sich ne Dose Bier auf. ich hab echt gedacht im bin im wil;den Westen oder so. Endlos abgedreht alles. zurueck am Lager waren die anderen auch wieder wach und wir konnten weiterfeiern. Wir hatten ja noch 30 kannen ueber von Te (einer der Scherer). Zum Glueck hatte die Polizei nen Gratis Alkoholteststation eingerichtet. unser Fahrer musste nur bis 1 Uhr warten. andere bis 5 oder so. Sind dann auf jeden fal is so nem kleinen Fluss schwimmen gegangen und noch was chillen. Von da aus dann zurueck zuer Farm. Haben es auch geschafft mit 2,5 Mann den Kasten noch leer zu machen, wobei die hier Keine Kaesten haben sondern nur Kartons. es lebe der Umweltschutz. Aber so sah der Parkplatz auch aus. so viele Bierdosen und so hab ich noch nie auf einem haufen gesehen. Aber wir habenunseren Platz wenigstens aufgeraeumt. Abends war ich dann auch gegen 10 Schon im  bett.

Der Montag war erwartungsgemaess schlimm. Ich konnte kaum grade laufen und mein Magen hat rebelliert. Aber: "Wer saufen kann, kann auch arbeiten!" Aber war relativ schlecht. Ich war dann auch froh als die mich an den Tisch gelassen haben und ich nicht rennen musste. Den Abend hab ich dann in aller Ruhe in meinem Zimmer verbracht. 

Der Dienstag war das geilste was ich je erlebt habe auf der Farm. Wir hatten volles Bord, das heisst 20 Scherer aber nur 10 Shedhands (der oberbegruff fuer die Helfer), das ging einfach nicht. Wir hatten knapp 2 shedhands pro Sektion. Das war der schlimmste runn den ich je hatte. Danach sind wir auch in der Sreik getreten. So karss. Einfach geweigert zurueck an die Arbeit zu gehen. nciht bevor wir mehr geld bekommen und/oder mehr Shedhands. Das lustige war, der verantwortliche, war garde mal seinen 2 tag in diesem Shed und wusste nicht so recht was los war. jedenfalls sind wir dann im 2. Run nicht an die Arbeit gegangen sondern haben uns in der Sonne gesetzt und Streikbier getrunken. Voll witzig. Al loesung fuer die letzten beiden Runs hatten wir dann dass 3 Scherer zu shedhands degradiert wurden und die scherer sollten was langsamer machen. Zu dem zeitpunkt war die gewerkschaft schon lange angerufen und kam am naechsten tag, weil auch die Scherer einiges zu bemaengeln hatten. Aber sowas habe ich noch nie erlebt. ohne Vorwarnung einfach aufgehoert.

Am Mittwoch meinem letzten Tag ging es ein bisschen. da waren wir immerhin wieder 13 Shedhands und "nur" 19 Scherer. Zum Glueck (Achtung Sarkasmus), waren in meinem Team, inclusive mir 3 Beginner und Tim. der war gluecklich dass er 3 von der Sorte betreuen durfte. Immerhin war ich den ganzen tag am besen. das ging. war relaxt. Irgendwann gab es folgenden Dialog.

Ich: "Ich glaube, ich frage mal einen der anderen 2 ob die an den besen wollen."

Tim (der den ganzen tag nur Fliesse aufgesammelt hat):"Wen? die Schnecke opder den der Stoned ist?"

Ich:"Du willst das am Besen bleibe?"

Tim: Nein..Ich kann mir nix schoenerses Vorstellen als einen dieser geistigen vollweisen (frei uebersetzung von mir, die originalwoerter wuerden diesen text nciht jugendfrei machen) am Bord zu haben.

Der hatte echt keinen Bock den Aufpasser fuer alle zu spielen. Ich bin mal gespannt wie die das Donnerstag geregelt haben, als Dirk und ich weg waren und die wieder nur 10 waren. Muss Ann mir schreiben. ich mach jetzt abba ma Schluss. Die Reise nach Adelaide kommt spaeter. Ich muss jetzt was futtern und ma sehen was man hier so machen kann. Ach ja. Und nen  Job suchen sollte ich mir auch. In diesem Sinne: Bis spaeter          


 

 

 

 

(c) 2004-2009 MGV1853 / Webdesign & Hosting HH-CM Ihr EDV Partner in Viersen