mgvlogo
Home Aktuelles Kontakt Impressum  

Aktuelles
Sängerfahrt Rom 2011
Termine
Der Verein Heute
Hörproben
Die Geschichte unserer Fahne
Der Verein Damals
Chorleiter
Das war 2018
Bilder
Chorforum
Übersicht
Archiv
Vergangene Jahre
Das war 2017
Das war 2016
Das war 2015
Das war 2014
Das war 2013
Das war 2012
Das war 2011
Das war 2010
Das war 2009
Das war 2008
Das war 2007
Das war 2006
Das war 2005
Das war 2004
Bilderarchiv
Wankum 2006
Morgenkonzert 2006
Bootstour 2006
WM 2006
Vatertagstour 2006
Weihnachtskonzert 2005
Nikolausfeier 2005
Cäcilienessen 2005
Skatturnier 2005
Morgenkonzert 2005
Sängerfahrt 2005 Serie 2
Sängerfahrt 2005 Serie 1
Nuppes Oktoberfest 2005
Grillabend 2005
Geburtstag Frau Bröckskes 05
Vatertagstour 2005
Jahreshauptversammlung 2005
Apre-Weihnachtskonzert 2004
Cäcilienessen 2004
Ehrung Dieter Heyer 2004
Vorstandarbeit 2004
Schützenfest 2004 Video
Schützenfest 2004 1
Schützenfest 2004 2
Schützenfest 2004 3
Prag 2003
Vatertag 2003
Reisebericht
Bilder *Neu* 1
Bilder Teil1
Bilder Teil2
Bilder Teil3
Bilder Teil4
2005 Oktober
2005 September
2005 Agust
2005 Juli
2005 Juni
2005 Mai
2005 April
2005 März
2005 Februar
2005 Januar
2004 Dezember
2004 November
2004 Oktober
Impressum
Datenschutzerklärung
 


Mittwoch 31.8.05

So. hab nur ganz wenig zeit. Also ich lebe noch, ich hatte richtig spass in den kimberleys und morgen frueh gehts direkt weityer nach dawin. dann hab ich auch was mehr zeit. nur dass ihr nicht denkt ich sei gefressen worden. (wovon ich nicht weit entfernt war)

 

Sonntag 21.8.05

So. was ham wir gemacht. zu allererst sind wir ma von der arbeit weg. Frei, unabhaengig. wir koennen jetzt den ganzen tag am Strand rumhaengen und nix tun. Koennen wir, tun wir aber nicht. wir habe uns nen alten leuchtturm angesehen und ein paar Fussabdruecke von dinosauriern, die man hier bewundern kann. (die abdruecke. nicht die Dinos) wir haben unseren bisherigen plan alleine durch die Kimberleys zu fahren ueber bord geworfen. Wir haben uns ein 2. 4wd Team dazugeholt und unser auto um eine Mitfahrerin aufgestockt. der Leiter unseres 2ten Autos isty ein Holaender. sieht ein bisschen aus als ob der Grade frisch aus dem Busch gekrochen uist und spricht ein perfektes deutsch.

Samstag nacht war geil. bin mit Martin noch mal ins Oasis rein um zu feiern. wie immer. Wir kannten endlos viele Leute von der arbeit, dem Hostel, campingplatz und ein paar einheimische und auch nach der Disko ein paar leute mehr. bin seit langem mal wieder erst um 5 nach hause gekommen. aber ne hammer fete. dummerweise fuehlte ich mich am sonntag nciht so berauschend und hab den tag mit rumliegen verbracht.

Dienstag gehts jetzt endlich los. dann werde ich mich fuer eine ganze weile sehr wahrscheinlich nicht melden. im unterholz gibts kein internet. Aber wenigstens haben uns alle die von oben gekommen sind gesagt, dass es wo wir hinwollen Krokodile in huelle und Fuelle gibt. mal sehen ob wir auch welche sehen

 

Donnerstag 18.8.05

OK. geburtstage sind eine gefaehrliche Sache. Loyd hat sich nach Freitag nacht auf dem nachhauseweg mit seinem fahrrad langgelegt. das kommt davon, wenn man besoffen rad faehrt.

Einer unserer Arbeitskollegen ist eine richtige Intelligentsbestie. nach 3 Wochen zusammenarbeit hat er doch glatt martin gefragt, wo er her ist. hat sich ja noch nciht rumgesprochen, das wir die 2 deutschen sind. Ok. Antwort Deutschland.

John: Aso.. Ist das nciht gefaehrlich?

Martin: wieso?

John: Ja wegen den ganzen terroristen. das liegt doch neben dem irak?!

MArtin. neee. nciht wirklich

John: ach ja stimmt. das war irgendwo neben Amerika!

Ich denke mal, dass einzige was John gerettet hat war das auftauchen von einem interresanteren und intelligenteren Gespraechspartner, wie etwa eine zufaellig vorbeilaufende scheibe weissbrot.

Mir juckts aber schon wieder in den beinen. ich kann kaum noch still sitzen. Aber bald geht es ja weiter. endlich wieder wildnis und Busch.l Aber Freitag ist der letzte arbeitastag. dann samstag noch nen fetten tag am strand und Sonntag oder Montag dann los.

Momentan sind wir viel mit einer anderen deutschen unterwegs. Christin. bisschen verplant aber nett. Dummerweise ist sarkasmus fuer die nur ein weiteres Wort dass mit S beginnt, also kann die Martins und meinen gespraechen nicht wirklich folgen, was aber nicht stoert. wenigstens ein bisschen frischer wind.

 

Sonntag 14.8.05

boah war das cool. martin hatte geburtstag am samstag. wir haben den samstag damit angefangen, dass wir am freitag abend nach der arbeit nen kasten bier angebrochen haben und bis 3 uhr einfach nur draussen gesessen haben. das endete damit das unser Superviser ins Krankenhaus musste, weil er freihaendig sich auf die Fresse gelegt hat mit seinem rad. generell scheint Kitchensteward ein gefaehrlicher Job ist. Zack hat vomn einer aborigine ne Flasche ueber den Schaedel gezogen bekommen, weil er nicht mit ihr tanzen wollte. aber wie konnte er ja sagen??? sie war haesslich. und ich bin er ein tolleranter mensch in diesen dingen. na jedenfalls sind wir samstg morgen, nachdem wir und vom alten Hostel nen fetten esky besorgt haben zum Strand gefahren. Wir hatten also nen 70 liter esky, ne palme, eine gebuddelte couch und nen Sonnenschirm. wir wurden von so ziemlich allen menschen gefragt was wir machen. Antwort: das leben geniessen. Erstaunlicherweise konnte Martin um 4 noch fahren (oder glaubte dass) und wir sind dann ncoh zu den pferderennen. keine ahnung ob ich was mit meiner wette gewonnen hab. jedenfalls hab ich dann noch vom catering was zu Futtern bekommen, weil dass nunmal die von meiner kueche waren. Dann haben wir uns knapp 2 stunden hingehauen und sind dann in die disko gefahren. wenn die gesagt haetten:" alle arbeiter vom cable beach Club resort raus", haette der laden zu machen koennen. wie auf der arbeit. den chefkoch hat man durch die gesammte disko Fluchen gehoert, die gesammten kellner hat man daran erkannt, dass sie ihre Flaschen weggeraeumt haben, die koeche haben nichts getan weil sie wie gewohnt am saufen waren und alle Stewards (wir) einfach nur ne gute Zeit hatten. geil. langsam werde ich auch lautstark von einheimischen maedels in der Disko begruesst. also ei nfach nur ein unglaublicher tag. sonst gibts eigentlich nix neues.

 

Mittwoch 10.8.05

Ich glaube ich muss meine Ansichten ueber manager aendern. gestern hab ich die managerin fuer essen (Food & berverages. Ich weiss, es ist ne scheiss uebersetzung) kennengelernt. Die Frau ist intelligent, clever, kann organisieren und ist in der Lage sich mehr als 3 Dinge auf einmal zu merken ohne zu schwitzen. der einzige Nachteil: die ist ueberall willkommen wie Durchfall. man kann Halt nciht alles haben. Zum Thema Durchfall ahben nwir auch wieder eine tolle neuigkeit von martin. Er hatte ne kleine Kueche und fand es ganz toll, dass den ganzen tag viel essen zurueck kam. Unter anderem 11 Austern. Einem normalen menschen waehre wahrscheinlich aufgefallen, dass es nicht normal ist, wenn fast ein dutzend austern zurueck kommt. Aber, egal. der wuerde auch scheisse essen wuerde, wenn Salz und Pfeffer drauf waehre. Dementsprechend fuehlte er sich auch am naechsten abend. aber die ganzen Koeche hatten einen guten Lacher darueber.

ich war auch wieder bei Pferderennen. war ganz lustig. war zwar ca 3 stunden vor dem ersten rennen da, aber das stoert nciht. gibt genug zu sehen. dass ich um 4 noch arbeiten musste hat mich auch an ncihts gehindert. Es war nur ein wenig laestig die gesammte grosskueche alleine zu machen und dann auch noch festzustellen, dass unser restaurant das catering fuer die rennbahn hatte und die ganzen Poette und Pfannen und so auch noch zurueckgekommen sind. Was fuer ein spass. Zum kroenenden abschluss rannte da auch ncoh einer von den weniger guten chefs rum und ist mir auf die nuesse gegangen. habe ich ihm dann in meiner bekannt dezenten und ruhigen art gesagt dass ich ich grade die ganze kueche alleine habe und es deshalb ein wenig lauter werden kann. Nachdem einer von den Kellnern mich gefraght hat ob ich die Kaffe tassen schon machen koennte, damit die schon die fruehstueckstische eindecken koennen, hab ich mich gefragt wie viel aerger man wohl fuer das erschiessen nciht deutscher Zivilisten bekommen wuerde. (Deutsche Zivilisten sind eh backpacker. fuer die wird ehr ne Praemie bezahlt wird)

 

Sonntag 7.8.05

Au man. mein chef in der asienkueche ist echt der brueller. ich glaube dessen qualifikationen ein restaurant zu leiten haben nicht einmal zum manager gereicht. Und das will was heissen. Wir hatte ein Managermeeting vor ein paar tagen. Mit der vereinten gehirnkraft, haette man evtl. eine Zigarette anzuenden koennen. ich meine den einen gehoert zu haben, wie er angegeben hat ohne schriftliche Anleitung auf toilette gehen und sich seine Telefonnummer merken zu koennen. Aber das glaube ich nciht. er meinte bestimmt die resortinterne. das sind nur 3 Ziffern. na wie auch immer. George, mein Chef in der asienkueche, erwartete fuer einen geburtstag ca. 40 leute. dann faellt ihm, kurz bevor die kommen, ein, dass er ja ueberhaupt nciht teller genug hat. Toll. Wer darf laufen???? ich. grade zurueck. "Hmm. ich glaube das Eis reicht nicht". Und wieder rennen. Dann konnte ich mich mit freude meiner lieblingsbeschaeftigung witmen fuer ne halbe stunde. Fritierte Huehnchenstuecke zu mopsen und spuelen(Teller. nicht die Huehnchen) JEr hat mich dann noch diverse male in die Grosskueche geschickt um was zu holen. Unter anderem 4 klene sosenschaelchen. Als ich diese gespuelt habe ist george angekommen und hat mich mich verschwoererischer Miene gefragt ob ich die nciht hier lassen koennte. Er hat sogar bitte gesagt. Ich glaube der weiss ncith wie scheiss egal mir das ist, wo die teile sind. wenn mich da einer nach fragt kann ich immer noch alles auf george waelzen. ich hab ja nur im Auftrag gehandelt. Er hat aber noch gesagt das er sehr zufrieden mit mir ist und meine arbeit liebt (ignoriert dabei die tatsache, dass ich seinen kuehlschrank leerraeume, Cola fuer 3 trinke, die Kellnerinnen anbagger und Witze ueber den mach). Aber er hat einfach keinen Humor. und damit meine ich nciht, dass er keinen spass versteht. er versteht alles nicht. Kommt der zum dritten mal in 2 Minuten an und schreit in die Kueche, dass er reisschalen braucht. Ich bruell zurueck:" was glaubst du was ich bin? gebaut aus Reisschalen?" Antwort "Ah" und geht wieder raus. es ist wie Volleyball gegen einen einarmigen su spielen. Es macht einfach keinen Spass. Wie soll man jemanden verarschen der die Regeln nicht kennt? Es ist einfach zum verzweifeln.

Zack (ein Kiwi) und ich waren Samstag nach der arbeit noch angeln. Wir waren erst um halb 3 da raus. und dann noch zum Hostel, wmeine Angel einladen, Christin mitnehmen (die Frau hat auch nix besseres zu tun als nachts mit 2 typen angeln zu fahren und am naechsten morgen zu arbeiten) zum Kiwi zu fahren dessen angel einpacken und zum steg fahren. Die Nacht begann schon erfolgreich, dass Zack den deckel vom esky ins merer geschmissen hat. weils das aber so schoen war, hat er sein handy gleich hinterher fallen lassen. Gefangen haben wir naturlich ncihts, aber dafuer ne seeschalnge gesehen und nen fetten Rochen. war lustig dann nach Mc fruehstuecken und gut.

Ach ja irgendwas stimmt mit meinem Handybetreiber nciht. ich kann keine nachrichten aus deutschland empfangen oder senden.

 

Freitag 5.8.05

So was gibts neues. Ach ja. ich habe ja versprochen was ueber martin zu schreiben. da kann man sich ja gelegentlich nur drueber aufregen. Wenn der nachts auf die toilette geht, geht dass nciht ohne groesseren Staatsakt. Aufwachen, aus dem bett springen(mich dabei wach machen) kram suchen, was ueberziehen, versuchen die Tuere moeglichst leise aufzumachen(was natuerlich nicht geht) dann zurueck kommen und noch mal 5 minuten fuer alles brauchen. ich mag das nciht. aber egal.

Wir kommen auf der Arbeit richtig ins Rudern im Moment. Sind nur noch 4 Leute pro schicht. wobei wir 5 sein sollten. bisschen stressig aber ok. werden ja immer noch genuegend mit nahrung versorgt. ich hab glaube ich seit 2 wochen nix mehr richtiges im Hostel gegessen. Sonst gibts nix neues. Wir muessen am Mittwoch auf den campingplatz ziehen, weil das Hostel  ausgebucht ist, was uns aber nciht stoert, da wir das ja gewohnt sind. So langsam verbloedet aber mein geist hier. Ich tu nix sinnvolles mehr. und lesen brings auch nicht. ich hab zum 2. mal "Faust" angefangen, weil das wenigstens ein bisschen Aktivitaet vom Hirn verlangt. Dovh noch 2 Wochen, dann gehts weiter. Juhu. "On the Road again...."

 


 

 

 

 

(c) 2004-2009 MGV1853 / Webdesign & Hosting HH-CM Ihr EDV Partner in Viersen