mgvlogo
Home Aktuelles Kontakt Impressum  

Aktuelles
Sängerfahrt Rom 2011
Termine
Der Verein Heute
Hörproben
Die Geschichte unserer Fahne
Der Verein Damals
Grußworte
Chronik 1853 bis 1913
Chronik ab 1914
Chronik ab 1936
Chronik ab 1940
Chronik ab 1945
Chronik ab 1949
Chronik ab 1953 / 100 Jahre MGV
Chronik ab 1963
Chronik ab 1968
Chronik ab 1972
Chronik ab 1977 / 125 Jahre MGV
Chronik ab 1984
Chronik ab 1986
Chronik ab 1989
Schlusswort
Chorleiter
Das war 2018
Bilder
Chorforum
Übersicht
Archiv
Impressum
Datenschutzerklärung
 


Bei der Jahreshauptversammlung am 7. Januar 1984 ging das Amt des 1. Vorsitzenden des MGV von Friedhelm Hemmers auf Dieter Heyer über, der den Verein seither führt. Ein ungewöhnlicher Ort für ein Konzert war am 30. März 1984 die Justizvollzugsanstalt Anrath, wo in der Anstaltskirche vor etwa 130 Zuhörern als Nonstop-Aufführung binnen einer Stunde 17 Lieder aus dem Repertoire vorgetragen wurden. Eine beachtliche Leistung, die das Publikum mit langdauerndem Applaus honorierte.

 

Am 22. Dezember 1984 fand ein „Festliches Weihnachtskonzert“ des MGV zum ersten Mal nicht in einer Kirche, sondern im sehr schön dekorierten Saalbau Eickes statt.  Kirchenchor und Spielkreis der Pfarre Mönchengladbach-Venn wirkten mit.  Der Saal war vollbesetzt und die Aufführung wurde von Zuhörern und Presse sehr positiv aufgenommen. Mit diesem Ereignis begann eine sehr erfolgreiche Tradition des MGV. Die alljährlichen Weihnachtskonzerte im akustisch  vorteilhaften Saal Eickes sind der Höhepunkt der normalen Vereinsjahre und Einstimmung auf das Weihnachtsfest für die zahlreichen regelmäßigen einheimischen und auswärtigen Besucher.

 

Die Sängerfrauen hatten als Schauobjekt für eine gleichzeitig stattfindende Krippenausstellung ein überdimensionales Knusperhaus gebastelt, das am nächsten Morgen von den Kindern aus dem Fanny-Zahn-Heim geplündert werden durfte.

 





Dem Ehrenvorsitzenden des MGV, Josef Winkels, der den Verein 25 Jahre geleitet hatte, wurde im Mai 1985 eine hohe Auszeichnung verliehen; er erhielt aus der Hand des Präsidenten des Landesrechnungshofes NRW das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Verdienste um den Aufbau des Staatswesens. Anlass für den MGV, ihn gebührend zu feiern.

 

Auch im Jahr 1985 wurde das Weihnachtskonzert zusammen mit den Freunden aus Mönchengladbach-Venn aufgeführt. Neben der erneut sehr erfolgreichen Darbietung im Saalbau Eickes am 21. Dezember fand vorher ein weiterer Auftritt am 15. Dezember in der Pfarrkirche Mönchengladbach-Venn statt. Das Programmheft für Süchteln:





Dazu schrieb die Presse:





 

 

 

 

(c) 2004-2009 MGV1853 / Webdesign & Hosting HH-CM Ihr EDV Partner in Viersen