mgvlogo
Home Aktuelles Kontakt Impressum  

Aktuelles
Sängerfahrt Rom 2011
Termine
Der Verein Heute
Hörproben
Die Geschichte unserer Fahne
Der Verein Damals
Chorleiter
Das war 2018
Bilder
Chorforum
Übersicht
Archiv
Vergangene Jahre
Das war 2017
Das war 2016
Das war 2015
Das war 2014
Das war 2013
Das war 2012
Das war 2011
Das war 2010
Das war 2009
Das war 2008
Das war 2007
Das war 2006
Das war 2005
Das war 2004
Bilderarchiv
Wankum 2006
Morgenkonzert 2006
Bootstour 2006
WM 2006
Vatertagstour 2006
Weihnachtskonzert 2005
Nikolausfeier 2005
Cäcilienessen 2005
Skatturnier 2005
Morgenkonzert 2005
Sängerfahrt 2005 Serie 2
Sängerfahrt 2005 Serie 1
Nuppes Oktoberfest 2005
Grillabend 2005
Geburtstag Frau Bröckskes 05
Vatertagstour 2005
Jahreshauptversammlung 2005
Apre-Weihnachtskonzert 2004
Cäcilienessen 2004
Ehrung Dieter Heyer 2004
Vorstandarbeit 2004
Schützenfest 2004 Video
Schützenfest 2004 1
Schützenfest 2004 2
Schützenfest 2004 3
Prag 2003
Vatertag 2003
Reisebericht
Bilder *Neu* 1
Bilder Teil1
Bilder Teil2
Bilder Teil3
Bilder Teil4
2005 Oktober
2005 September
2005 Agust
2005 Juli
2005 Juni
2005 Mai
2005 April
2005 März
2005 Februar
2005 Januar
2004 Dezember
2004 November
2004 Oktober
Impressum
Datenschutzerklärung
 


Geschäftsbericht vom 1.1.-31.12.2015

09.01.2015 Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung fand im Probenraum unseres Vereinslokals statt. 52 Sänger nahmen hieran teil. Unser Chorleiter, 5 aktive Sänger und 2 passive Sänger waren entschuldigt.
Der gesamte Verlauf ist dem ausführlichen Protokoll zu entnehmen, welches jedem Sänger mit der Einladung zu dieser Veranstaltung ausgehändigt wur-de.

30.01. und 06.02.2015 Skatturnier (ein Bericht von Winfried van Hoof)
Jeweils nach der Probe wurde an diesen Tagen die 28. Auflage des Skattur-niers durchgeführt. 9 Sänger kämpften an 3 Tischen um Platzierung und Sieg. Nach der Vorrunde wurden die Tische gemäß den Ergebnissen neu zusam-mengesetzt. Und nach weiteren 36 Spielen war mit Ralf Reintjes der Turniersie-ger gefunden, gefolgt von Axel Büch und Klaus Mallmann.

17.03.2015 Bier aus besonderem Anlass
Nach der Probe verkündete unserer Vorsitzender, dass Sangesbruder Ralf Reintjes am 3.3. seine Melanie in aller Stille geheiratet hatte. Für jeden gab’s ein Bier und wir konnten den beiden herzlich gratulieren. Natürlich hatten wir auch ein kleines Geschenk für die beiden parat.

20.03.2015 Dartturnier (ein Bericht von Jörg Weibels)

Auf der vereinseigenen Anlage in unserem Proberaum fand dieses Turnier zum 13.ten Male statt. Es hatten 5 Sangesbrüder und 5 Gäste gemeldet. Es wurde im Modus „Jeder gegen Jeden, best of three“ gespielt. Tief in der Nacht, nach insgesamt 45 Spielen mit 112 Sätzen lies Sangesbruder Armin Jansen zum wiederholten Male nichts mehr anbrennen. Er verwies die Gäste Markus Jacek und Jürgen Behrendt auf die Plätze 2 und 3.

10.4.2015 Eiertipp
An diesem Freitagabend trafen wir uns mit 39 Sängern in unserem Vereinslo-kal. Traditionell hatte jeder 3 hart gekochte Eier zur Verfügung, womit versucht wurde durch titschen die gegnerischen Eierschalen einzubeulen, damit der
Inhalt gegessen werden konnte. Nach einem sehr transparenten und nach-vollziehbaren System blieben irgendwie zwei Eier übrig – eins von Ronny und eins von Jörg. In diesem Endkampf blieb dann das Ei von Ronny unversehrt und somit stand der Gewinner fest. Alle Sänger durften dann gemeinsam die obligatorische Siegprämie vernichten.

25.04.2015 Probensamstag
42 Sänger und unser Chorleiter trafen sich in unserem Proberaum, um in mehr als 5 Übungsstunden sich intensiv auf unser Frühjahrskonzert vorzubereiten. Te-nöre und Bässe probten getrennt und auch wieder gemeinsam. In der ein-stündigen Mittagspause gab es eine kräftige Gulaschsuppe mit Brot. Eine wie sich herausstellte doch sehr wichtige Probe, die leider nur von 70% unserer Sänger wahrgenommen wurde.

02.05.2015 Eine vorgezogene Vatertagstour (ein Bericht von Gerd Scheurich)
Ein Samstagmorgen mit Bilderbuchwetter. Mit 17 Sängern trafen wir uns am Vereinslokal, was leider geschlossen hatte. Kurz nach 10 Uhr ging’s los Rich-tung Floethütte, Hagen und dann entlang der Niers. An Hausnummer 108 auf dem Grenzweg war der erste Zwischenstopp. Ein Kiosk hatte geöffnet und es gab ein fast kühles Bier. Nach einer halben Stunde ging es weiter entlang der Niers. Kurz vor dem Klärwerk MG-Neuwerk wurde an einer Brücke wieder halt gemacht. Die mitgebrachte Schinkenwurst und die Flasche Kräuterschnaps wurden verzehrt, bevor wir Aufstellung nahmen, um das erste Lied des Tages vorzutragen. „Am kühlenden Morgen“ war hierfür gut geeignet.
Weiter ging es die Niers entlang. Nachdem wir auch die A52 überquert hatten steuerte unser Tourguide Gerd Scheurich auf eine Kleingartenanlage zu. Ziel war das Restaurant „Neue Niers“ der gleichnamigen Kleingartenanlage.
Hier hatte das Wirteehepaar in der schönen Außenanlage einen langen Tisch für uns hergerichtet. Schnell wurden die ersten Runden Bier bestellt, welche jeweils mit einer Strophe aus „Ein Bier“ dankend quittiert wurden. Der Außen-grill wurde angeschmissen. Zum Nackensteak, Krakauer oder Rostbratwurst gab es auch Kartoffelsalat, Perlkartoffeln aus der Pfanne mit Zwiebeln und Speck sowie einen gemischten Frühlingssalat. Jeder konnte sich den Teller sooft vollmachen wie er wollte. Als Dankeschön für das sehr lecker zubereitete Essen nahmen wir Aufstellung zum Lied „Am herrlichen Rhein“.
Nach etwa 2,5 Stunden Aufenthalt machten wir uns auf den Rückweg ent-lang des „Nordkanals“. Im folgte man durch Feld, Wald und Wiese bis zum „Feldschlößchen“ im Rahser. Der Wirt hatte extra für uns früher aufgemacht und so konnten wir im Biergarten Platz nehmen, um letztmalig eine Zwischen-betankung in Form von 2 Runden Bier zu genießen. Auch hier bedanken wir uns mit dem Lied „Ein Bier“.
Die letzte Etappe führte dann weiter entlang der Nordkanalroute bis Süchteln-Vorst, wo die Radtour schließlich nach 29,5 km und einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 13,8km/h endete.

13.05.2015 Hochzeit Heiko Haedicke
Nach 10 Jahren wilder Ehe gab unser Sangesbruder Heiko seiner Patricia im Standesamt Dülken das Ja-Wort. Beim Empfang im Rahserhof gratulierten wir den Beiden mit einer kleinen Aufmerksamkeit vom Verein.

31.05.2015 Frühjahrskonzert
Vor dem nicht ganz ausverkauften großen Saal im Josefshaus haben wir an diesem Sonntag ein Konzert unter dem Motto „Kontraste“ gesungen. Insge-samt 22 Liedvorträge inklusiv der Zugabe waren schon eine gewaltige Aufga-be die auch unsere Solisten Norbert Brötsch, Axel Büch und Jürgen Jansen mit Bravur meisterten. Unter der Gesamtleitung unseres Chorleiters Bernd Cuypers, der auch dieses abwechslungsreiche Programm zusammengestellt hat, durf-ten wir auch am Ende des Konzerts stehende Ovationen entgegen nehmen. Anzumerken ist vielleicht noch, dass wir nach mindestens 40 Jahren erstmals wieder mit über 50 Sängern auf der Bühne standen.

12.06.2015 Goldhochzeit Manfred Krahwinkel
Nach einer kurzen Probe fuhren wir mit über 40 Sängern zum Haus unseres Sangesbruders. Hier gratulierten wir den beiden mit 3 Liedern und einem Um-schlag mit Papier drin. Anschließend wurden wir in den Garten gebeten wo wir bei ausreichend flüssiger und auch fester Nahrung einen schönen Abend verleben durften.

21.06.2015 Feier bei Fam. Thill

Für diesen Sonntag hat uns Sangesbruder Harald Thill mit Partnerinnen zu sei-ner Familienfeier aus verschiedenen Gründen auf den Lenskeshof in Grefrath eingeladen. Bei überwiegend schönem Wetter sorgte ein kurzweiliges Pro-gramm für gute Stimmung. Unser Chor hatte 2 Auftritte a 3 Lieder, unser San-gesbruder Toni Schmitz hatte einen Soloauftritt mit 3 Lieder, eine Western-Tanzgruppe zeigte uns ihr Können und die White Hackle Pipes and Drums lie-ßen Dudelsäcke und Trommeln ertönen. Die hervorragende Bewirtung mit ausreichend Getränken, einem umfangreichen und schmackhaften Mittag-essen und dem leckeren Kuchen am Nachmittag kamen bei den Anwesen-den sehr gut an.

01.08.2015 Grillen bei Sangesbrüder Heines
Das schon zur Tradition gewordene Grillfest zum Auftakt der Rückrunde nach der Sommerpause fand in diesem Jahr bei sehr schönem Wetter statt. Ab 18Uhr konnten wir gemeinsam mit unseren Partnerinnen, eine große Auswahl an gegrilltem Fleisch und vielen Salaten, die selbst mitgebracht wurden, zu uns nehmen. Alle Getränke waren diesmal richtig temperiert. Nach dem Essen haben wir dann auch 3 Lieder unseren Frauen zu Gehör gebracht. Als es dun-kel war wurde wieder das obligatorische Lagerfeuer angezündet. Dann wur-den auch viele Lieder zur Gitarre von Axel, der auch wieder Verstärkung mit-gebracht hatte, gesungen. Gegen 2:30Uhr haben dann auch die letzten Hartgesottenen das Fest beendet.

16.08.2015 Teilnahme am Konzert des Gesangvereins Wohlgemut Börholz
An diesem Sonntagnachmittag, es regnete in Strömen, fuhren wir gemeinsam mit einem gecharterten Bus nach Bracht zum Gemeindehaus. Gemeinsam mit dem Gesangverein Wohlgemut Börholz und dem MGV 1862 Dilkrath ha-ben wir hier am Sommerkonzert teilgenommen. Mit 34 Sängern brachten wir jeweils vor und nach der Pause 3 Lieder zu gehör. Zum Schluss sangen alle Chöre noch gemeinsam „Dankeschön und auf Wiedersehen“. Es blieb noch genügend Zeit für das ein oder andere Essen und die Kaltgetränke, ehe uns der Bus um 21 Uhr wieder nach Hause brachte.

28.-30.08.2015 Ausflug an die Mosel
Wir starteten pünktlich um 10 Uhr mit dem Bus Richtung Mosel – über Köln-Ossendorf. In den MMC Filmstudios hatten wir eine eineinhalbstündige Füh-rung gebucht. Anschließend wurde noch außerhalb der Studios gegessen und getrunken. Um 3 Uhr ging’s dann weiter Richtung Löf. Gegen 17:30Uhr
kamen wir im 4 Sterne Parkhotel Krähennest an. Nach dem Einchecken trafen wir uns alle um 19Uhr zum gemeinsamen Abendessen im Hotel. Den Abend verbrachten wir dann auf den verschiedensten Terrassen im Hotel. Am nächs-ten Morgen fuhren wir nach dem umfangreichen Frühstück um 9:30Uhr nach Cochem. Die anschließende Stadtführung dauerte etwa eine Stunde – dann war Freizeit angesagt. Das stattfindende Weinfest bot jedem Sänger eine Viel-zahl von Möglichkeiten, sich bei herrlichem Wetter die Zeit zu vertreiben. Ir-gendwann am Mittag fand auch ein spontanes Ständchen unseres Chores auf dem Marktplatz statt. Um 22Uhr hat uns dann der Bus wieder zurück zum Hotel gebracht. Wer noch konnte hat dann hier noch das ein oder andere Getränk zu sich genommen. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück wurde ausgecheckt und alle restlichen Schulden beglichen. Unser Bus war pünktlich und so fuhren wir in Richtung Nürburgring. Durch eine großzügige Spende hat-ten wir die Möglichkeit, einmal ein Rennen der Langstreckenweltmeisterschaft
zu sehen und zu hören. Alle geöffneten Tribünen waren für uns zugänglich und das weitläufige Gelände lud auch zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Je-der konnte tun und lassen was er wollte. Um 16Uhr waren dann alle wieder am Bus, so dass wir pünktlich weiterfahren konnten. Um genau 18Uhr waren wir dann wieder zuhause – genau wie eingeplant. Leider sind bei dieser Tour nur 38 Sänger und ein Passiver mitgefahren – alle anderen haben wohl was verpasst.

27.09.2015 Benefizkonzert in der Reithalle
Fast pünktlich um 11Uhr ging’s los. Nach einer kurzen Ansprache unseres Vor-sitzen eröffneten wir das Programm. Es folgten die Tegelse Hofzangers, die zu-vor bereits die Messe in der Kirche mitgestalteten, der Frauenchor „Chor 49“ aus Viersen, der Kirchenchor Cäcilia an St. Franziskus aus Süchteln-Vorst, the Lord’s Singers von der Lebenshilfe Kreis Viersen, der Shanty-Chor „Miteinander-Füreinander“ aus Süchteln, der MGV „Werk-Chor Bosch“ aus Viersen sowie die Dudelsäcke „White Hackle Pipes and Drums aus Süchteln. In diesem Jahr hat-ten wir als Begünstigte dieses Benefizkonzerts die Lebenshilfe Kreis Viersen ausgesucht. Etwa zur Halbzeit des Gesamtkonzerts wurde vom Vorstand der Lebenshilfe, Herrn Prof. Dr. Elmar Berendes, die Einrichtung sowie schon durchgeführte und geplante Projekte und Aktivitäten vorgestellt. Die an-schließende Spendensammlung brachte aufgerundet einen Erlös von 1.500€, den unsere Beisitzer mit einem symbolischen Scheck dem Vorstand der Le-benshilfe überreichten. So gegen 14:30Uhr beendeten wir mit einem gemein-samen Lied offiziell die Veranstaltung. Es waren zeitweise über 400 Zuhörer in der Halle.

09.10.2015 14. MGV-Dartturnier
10 Männer hatten gemeldet. Es wurden 2 Mannschaften gebildet. Die Sieger und Zweitplazierten jeder Mannschaft spielten dann noch überkreuz gegen-einander. Gewonnen hatte nach etwa 5 Stunden Spielzeit zum wiederholten Male Markus Jacek vor Helmut van Hoof und Jürgen Behrendt die allesamt schöne Pokale mit nach Hause nehmen durften.

13.+20.11.2015 29. MGV-Skatturnier (ein Bericht von Winfried von Hoof)
Im November des letzten Jahres fand wieder das Herbstturnier für die MGV-Skatspieler statt, bereits zum 29sten mal. 14 Sänger und ein Gast spielten an 5 Tischen in Vor- und Endrunde um Platz und Sieg. Am 13. November nach der Probe fand die Vorrunde statt. Nach Mitternacht vertagte man sich für die Endrunde auf die folgende Woche. Hier erlebten dann einige Spieler, die sich schon auf die vorderen Rängen sahen oder noch Hoffnung auf eine gute Platzierung hatten, eine herbe Enttäuschung, während andere Spieler Boden
gutmachten. Gewonnen hat Axel Büch mit 2.837 Punkten vor Helmut van Hoof mit 2.369 Punkten und Klaus Mallmann mit 2.343 Punkten.

14.11.2015 Probensamstag
Um 10Uhr ging’s los. Unser Chorleiter konnte an diesem Probentag 43 Sänger begrüßen. Abwechselnd Tenöre und Bässe aber auch gemeinsam haben wir uns intensiv auf das Weihnachtskonzert vorbereitet. Zur Stärkung gab es In der einstündigen Mittagspause eine Gulaschsuppe mit Brot. Gegen 16:30Uhr war unser Probentag beendet.

15.11.2015 Volkstrauertag
An diesem Sonntagvormittag war nicht nur unsere Fahnenabordnung vor Ort, sondern auch unser Chor, leider nur in halber Stärke, um die Feierstunde in der Friedhofskapelle zum Gedenken der Toten beider Weilkriege musikalisch ab-zurunden. 3 Lieder wurden vorgetragen. Anschließend gingen alle gemein-sam zum Ehrenfriedhof zur Kranzniederlegung mit Trompetensolo. Natürlich durfte auch nicht die von alle Anwesenden gesungene Nationalhymne feh-len.

26.11.2015 Ständchen
Leider nur mit der halben Mannschaft gratulierten wir dem Jubelpaar Marlene und Hans-Gerd Maczek auf dem Butschenweg zur Goldhochzeit mit einem Ständchen, bestehend aus 3 Liedern. Anschließend war für uns alle reichlich flüssige und feste Nahrung vorhanden.

05.12.2015 Cäcilienessen

Nach der heiligen Messe für die lebenden und verstorbenen Sänger unseres Vereins, die wir mit 3 Liedern mitgestalteten, gingen wir rüber zu unserem Ver-einslokal. Nach einigem Hin und Her im Vorfeld hatten wir uns in diesem Jahr für diese Lokation entschieden. Es ging zügig los mit der Ehrung unserer Jubila-re. Uwe Schmitz für 40 Jahre und Hans-Willi Rheinfelder für 60 Jahre Mitglied-schaft im Deutschen Chorverband wurden von der Vorsitzenden des Grenz-landsängerkreises Hildegund Kreuels und der Kassiererin Jutta Schaaf mit Ur-kunde und Nadel ausgezeichnet. Anschließend wurde das Essen ausgetra-gen. Es gab gebackenen Schweineschinken mit einem Sauerkraut-Kartoffelpüree-Auflauf und einer ?-Soße. Man konnte so viel nachnehmen wie man wollte, wovon auch einige regen Gebrauch machten. Nach dem Essen rief unser Vorsitzender die Vereinsjubilare auf die Bühne. Horst Fröhlich für 25 Jahre, Uwe Schmitz für 40 Jahre und Hans-Willi Rheinfelder für 60 Jahre Ver-einsmitgliedschaft wurden mit einem essbaren Präsent geehrt. Dann kam Toni und sang 2 Lieder. Anschließend gab’s ein großes Weihnachtskonzert mit
Männerchor, Frauenchor und einem gemischten Chor. Dann war da noch ein Zwiegespräch mit König, Frosch, Klaus und noch ein paar anderen. Und dann kam nochmal Toni, dieses mal mit eigenen Backgroundsängern, und brachte 3 Lieder. Anschließend wurden erstmals in der Vereinsgeschichte die MGV-Awards in verschieden Kategorien ausgelobt. Unter anderem das goldene Eisbein, die goldene Schleife, die goldene Rampensau usw.. Dann war da auch noch ein Redner, der uns was über Brauchtumspflege erzählt hat. Durch den Abend führte uns als Moderator Markus Heines. Das war vor allem auch ein langer Abend, den als der Chronist gegen 1 Uhr nach Hause fuhr standen immer noch welche an der Theke.

12.12.2015 Nikolausfeier (ein Bericht von Winfried van Hoof)
Wie in jedem Jahr waren die Sänger mit Ihren Familien zum Adventskaffee am Samstag nach dem Cäcilienessen geladen. Die Räumlichkeiten unter der Kir-che waren vorweihnachtlich geschmückt und etwa 20 Erwachsene und 10 Kinder folgten der Einladung. Bei Kaffee, Kakao und Kuchen saßen die Er-wachsenen zusammen, während die Kinder, wie in jedem Jahr, sich nur schwer vom im Vorraum stehenden Kicker trennen konnten. Nach einem ge-meinsamen Lied erschien dann der Nikolaus. Über jedes Kind stand etwas in seinem goldenen Buch, und er hatte natürlich auch für jedes Kind eine prall gefüllte Tüte mitgebracht. Es waren wieder ein paar schöne und stimmungs-volle Stunden, leider mit nicht allzu großer Resonanz seitens der Sänger.

20.12.2015 Weihnachtskonzert

Die Kirche St. Franziskus in Süchteln-Vorst war gut gefüllt. 400 Zuhörer, davon hatten auch 350 Eintritt bezahlt, sollten in den nächsten 1½ Stunden auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt werden. Pünktlich um 18Uhr, nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Vorsitzenden, wurde mit dem Programm begonnen, welches Bernd Cuypers als musikalischer Gesamtleiter zusammengestellt hatte. Die Sopranistin Julia Coulmas, Linus Cuypers am Schlagwerk sowie Susanne Ankener-Maczewski am Konzertflügel und natür-lich unser Chor mit 50 Sängern trugen insgesamt 19 Stücke vor. Zum Schluss wurde natürlich auch gemeinsam mit dem Publikum das Weihnachtslied „Stil-le Nacht“ gesungen. Mit einem langanhaltenden, stehenden Applaus be-dankte sich am Ende der Veranstaltung unser Publikum.
Allgemeines

Es wurden auch zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen befreundeter Chö-re und Vereine von Abordnungen unseres Chores besucht.
Von unserer Vereinszeitung „MGV-News“ erschienen im nunmehr 17.Jahr ihres Erscheinens insgesamt 4 Ausgaben in einem neuen Erscheinungsbild. Nach-
dem Winfried van Hoof das Zepter abgegeben hatte wurde eine 3-köpfige Redaktion gegründet. Daniel Ingmanns, Tobias Schroth und Jörg Weibels sind seit diesem Jahr für unsere Vereinszeitung zuständig.
Es fanden 8 Vorstandssitzungen statt, wobei hier wieder die Süchteln-Vorster und Süchtelner Gaststätten aufgesucht wurden, um den Werbekunden und fördernden Mitgliedern unser Dankeschön zu zeigen.
Der Internetauftritt unseres Chores (www.mgv1853.de), welcher von Heiko Haedicke gepflegt wird, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.
Unsere Chorstärke blieb in diesem Jahr mit 58 aktiven Sängern konstant. Dem Eintritt von Kilian Ingenrieth stand der Austritt von Egon Skrzypek gegenüber.
Somit setzt sich unser Chor zum 31.12.2015 wie folgt zusammen:
12 erste Tenöre
16 zweite Tenöre
15 erste Bässe
15 zweite Bässe

Das Durchschnittsalter aller aktiven Sänger beträgt zum 31.12.2015 61,28 Jah-re. Somit ist der Chor 0,35 Jahre älter geworden als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Inklusiv den beiden Probensamstagen fanden 39 Proben statt. Eine mehr als im Vorjahr.

Mit einer durchschnittlichen Probebeteiligung von 42,8 Sängern haben wir das Vorjahr um 0,9 Sänger übertroffen. Die stärkste Probe fand am 18.12.2015 mit 49 Sängern statt. Unsere schwächste Probe war am 08.09.2015 mit 28 Sängern.

Süchteln, den 31.12.2015
Uwe Schmitz
Geschäftsführer


 

 

 

 

(c) 2004-2009 MGV1853 / Webdesign & Hosting HH-CM Ihr EDV Partner in Viersen